Pharmazeutisches Filmcoating, d.h. die Beschichtung von Partikeln, ist ein wichtiger Prozess in der pharmazeutischen Produktion. Alle Tablettencoating-Prozesse basieren auf den folgenden drei Schritte:

  1. Sprühen
  2. Mischen
  3. Trocknen

Am häufigsten werden dabei Tabletten gecoatet, um eine Modifikation der Wirkstofffreisetzung zu erzielen, den Wirkstoff vor Licht oder Feuchte zu schützen oder aber um einen bitteren Geschmack in der Tablettenformulierung zu überdecken. Ferner spielt auch die Verträglichkeit der Arzneiform eine Rolle, also dass sich überzogene Tabletten leichter schlucken lassen und auch mit Hilfe verschiedener Farben besser voneinander unterschieden werden können. Die Verarbeitung von Wirkstoffen im Tablettenüberzug, das Wirkstoffcoaten gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung.


Coating mit dem Bohle Tablettencoater BFC

L.B. Bohle ist führend in der Entwicklung und Produktion von Filmcoating-Anlagen für die Pharmaindustrie. Der Bohle Film Coater BFC ist die High-End-Version der Bohle Coater und besticht durch hohe Effizienz, optimale Leistung und niedrigste Suspensionsverluste.

Die Bohle Filmcoating-Technologie basiert dabei auf drei wesentlichen und einmaligen Eigenschaften:

  • der Trommelgeometrie
  • der patentierten Doppelspiralen
  • der Luftführung

Erstklassige Prozessführung

Bohle Coater garantieren eine erstklassige Produktverarbeitung bei hoher Rentabilität. Ein optimaler Lauf der Kerne wird durch ein flaches Tablettenbett in langer Trommelgeometrie sowie durch die stufenlose Einstellung des Neigungswinkels gesichert. Die systematische Zwangsführung in der Trommel bewirkt eine ständige Bewegung des Füllgutes. Es bilden sich keine Zwillinge - Feststoff- und Lackverlust sind gering.

Niedrigste Suspensionsverluste

Neuartige Konzepte – sowohl auf Seiten des Prozesses als auch bei der Reinigung – verbessern die Funktionalität des Coaters und liefern hervorragende Ergebnisse. Die Art der Luftführung erschließt deutliche prozesstechnische Vorteile. Die Gefahr der Sprühtrocknung der Suspension besteht nicht mehr. Damit werden die Sprühverluste verringert und die Struktur des Überzugs verbessert. Die Trommelgeometrie in Verbindung mit den Misch- und Förderelementen gewährleistet eine schonende Behandlung der Tabletten. Durch Änderung der Trommeldrehrichtung erfolgt die Entleerung der Tabletten restlos und ohne Einbauten.


Vorteile des Bohle Film Coaters BFC

  • patentierte Mischspiralen
  • mischen im Gegenlauf in zwei Ebenen
  • größte Sprühfläche, Länge : Durchmesser >1
  • vermeiden von Sprühtrocknung, Erwärmung nur im Tablettenbett
  • CIP Reinigung mit Hochdruckanlage
  • gesichertes Scale-up
  • höhere Leistung um bis zu 40%
  • beste Uniformity RSD < 2%
  • niedrigste Suspensionsverluste < 5%

Bohle Tablettencoater Bildergalerie

previous arrow
next arrow
Full screenExit full screen
previous arrownext arrow
Slider

Technische Merkmale: Bohle Film Coater

  BFC 100 BFC 200 BFC 400 BFC 600
Chargengröße (Volumen bis zum Rand) (L) 50 - 160 100 - 300 200 - 650 400 – 980
Düsen 5 6 8 10
Suspensionseinheit Ein Schlauchpumpenkopf versorgt jede der Düsen individuell

Verfügbare Varianten des Bohle Film Coaters

  • Bohle Film Coater BFC 100
  • Bohle Film Coater BFC 200
  • Bohle Film Coater BFC 400
  • Bohle Film Coater BFC 600

Ihr Ansprechpartner für den Bohle Tablettencoater / Filmcoater

Burkhard Schmidt

Verkaufsleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 2524 - 93 23 0
 



Produktbroschüren ansehen

Kontinuierliche ProduktionStarten Sie Ihre Kontinuierliche Produktion mit QbCon

Kontinuierliche Feuchtgranulation und kontinuierliche Trocknung

Die modulare kontinuierliche Produktionsanlage QbCon® ermöglicht die Produktion filmgecoateter Tabletten über eine Direktverpressung, Feucht- oder Trockengranulation.

L.B. Bohle QbCon® : Vom Pulver zur gecoateten Tablette!

Testen Sie QbCon® - zum Technology Center

Komplette FeststoffproduktionTesten Sie unsere Anlagen im Service Center

Pharmazeutische Feststoffproduktion
Für die Entwicklung und das Testen von Maschinen und Verfahren steht im Service Center in Ennigerloh eine komplette pharmazeutische Produktionslinie zur Verfügung. Zudem werden regelmäßig Seminare und Workshops durchgeführt.

zum Service Center