Ennigerloh (tiju).    Viele haben es versucht, L.B. Bohle hat es geschafft: Das Ennigerloher Unternehmen hat den ersten kontinuierlichen Doppelschneckengranulierer mit echt-kontinuierlichem Trockner entwickelt und am Markt platziert. Die Maschine ermöglicht eine deutlich schnellere Tablettenproduktion. Die zum Patent angemeldete Weltneuheit präsentierte der Maschinenbauer kürzlich auf der Fachmesse Achema in Frankfurt am Main. „Wir haben einen riesigen Entwicklungssprung gemacht“, erklärte der Unternehmensgründer und heutige Beiratsvorsitzende Lorenz Bohle am Dienstag in der Firmenzentrale. Im Konzert der pharmazeutischen Zulieferer stehe das Unternehmen von der Größe her nur in der zweiten Reihe, dafür entwickele Bohle die Maschinen aber selbst. „Die technologischen Standards bestimmen wir von Ennigerloh aus“, betonte der Firmengründer.

Im Gegensatz zur Chargen-Produktion ermöglicht die Spezialmaschine die kontinuierliche Herstellung von Arzneimitteln. Sehr vereinfacht gesagt werden vorn an der Produktionsstraße die Inhaltsstoffe eingefüllt, und am Ende kommt die fertige Tablette heraus. „Im Schnitt dauert die Herstellung einer Charge Tabletten 30 Tage“, erklärte der Geschäftsführer Vertrieb, Tim Remmert – vor allem aufgrund von Laboruntersuchungen. In der neuen Maschine übernehmen zahlreiche Sensoren innerhalb des Produktionsprozesses diese Messungen. Die Herstellung reduziert sich auf Stunden, die Kosten verringern sich. „Und das ohne Qualitätsverlust“, betonte der Wissenschaftliche Leiter, Dr. Robin Meier. Es würden deutlich mehr Untersuchungen durchgeführt. „Dadurch stellen wir eine konstante Qualität sicher.“

Bereits 2007 hatte der Maschinenbauer mit der Entwicklung im Bereich kontinuierliche Produktion begonnen. „Wir haben in Ennigerloh ein leistungsstarkes Team“, sagte Bohle. Mit 265 Mitarbeitern sei es im Verhältnis zu Mitbewerbern klein, aber innovativ. Das Unternehmen biete Leistungen, die sich mit anderen messen könnten oder besser seien. Dafür suche das Unternehmen ständig junge, engagierte Köpfe, erklärte der Firmengründer, der sich vor rund eineinhalb Jahren aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat.
Einer dieser Köpfe gehört Katja Schwichtenhövel, die im Rahmen ihres dualen Studiums maßgeblich an der Entwicklung einer sogenannten Hubsäule beteiligt war, die vor allem durch einen extrem verringerten Platzbedarf besticht und demnächst in die Produktion gehen soll. Messe wird Unternehmen zusätzlichen Schub geben  An dem 400 Quadratmeter großen Messestand, den sich das Ennigerloher Unternehmen L.B. Bohle mit seinem Kooperationspartner Korsch AG teilte, konnte sich das Fachpublikum unter dem Motto „Your Process in Mind“ informieren. Die neue Maschine sei auf weltweites Interesse gestoßen, sagte der Geschäftsführer Vertrieb, Tim Remmert. Vor allem aus Südamerika und Asien.
Bohle präsentierte die Neuentwicklung in einem gesonderten Raum. Dass das Unternehmen eine Weltneuheit im Gepäck hatte, sprach sich schnell herum. „Mitbewerber hatten aber keinen Zutritt zum Präsentationsraum“, erklärte Remmert.

„Wir haben auf der Achema einen hervorragenden Besucherzuspruch verzeichnet“, bilanzierte er. Die Kunden hätten sich über zahlreiche Produkte des Ennigerloher Unternehmens informiert. „Die Messe wird uns noch in diesem Jahr einen zusätzlichen Schub geben, und wir werden auch im nächsten Jahr davon profitieren.“ Für Lorenz Bohle kennzeichnet die neue Anlage „einen Entwicklungssprung, auf den sich das Unternehmen bereits heute durch die personelle Aufstockung in der Abteilung von Dr. Robin Meier vorbereitet hat“.

Kontinuierliche ProduktionStarten Sie Ihre Kontinuierliche Produktion mit QbCon

Kontinuierliche Feuchtgranulation und kontinuierliche Trocknung

Die modulare kontinuierliche Produktionsanlage QbCon® ermöglicht die Produktion filmgecoateter Tabletten über eine Direktverpressung, Feucht- oder Trockengranulation.

L.B. Bohle QbCon® : Vom Pulver zur gecoateten Tablette!

Testen Sie QbCon® - zum Technology Center

Komplette FeststoffproduktionTesten Sie unsere Anlagen im Service Center

Pharmazeutische Feststoffproduktion
Für die Entwicklung und das Testen von Maschinen und Verfahren steht im Service Center in Ennigerloh eine komplette pharmazeutische Produktionslinie zur Verfügung. Zudem werden regelmäßig Seminare und Workshops durchgeführt.

zum Service Center

Messetermine & EventsUnsere Messebeteiligungen 2019

Global aktiv - L.B. Bohle präsentiert seine Maschinen + Verfahren weltweit auf Messen.

Zu den Messeterminen