Neue Geschäftsführer Tim Remmert und Thorsten Wesselmann stehen für Kontinuität 

In ihrer Funktion als neue Geschäftsführer der L.B. Bohle Maschinen + Verfah-ren GmbH präsentieren sich Tim Remmert und Thorsten Wesselmann zur Messe Interpack erstmals als neues Spitzenduo. Als langjähriger Vertriebsleiter bzw. Leiter Technik sind sie bereits bekannte Köpfe an der Spitze des westfälischen Spezialmaschinenbauers. „Wir stehen für Kontinuität“, sagt Tim Remmert. Die gemeinsame Messepräsenz mit dem Spezialisten für Tablettenpressen – der Berliner Korsch AG –, weitere Entwicklungsprojekte und ein Workshop zur kontinuierlichen Fertigung im Herbst 2017 setzen klare Akzente für die Zukunft von L.B. Bohle.

Auf den ersten Blick hat sich bei L.B. Bohle Maschinen + Ver-fahren im zurückliegenden Halbjahr vieles verändert: Zwei neue Geschäftsführer haben die operative Verantwortung von Gründer Lorenz Bohle übernommen. Dieser unterstützt das Unternehmen weiter als Beiratsvorsitzender. Eine noch engere Kooperation mit der Korsch AG wird zur Messe Interpack mit einem gemeinsamen Messestand als Zeichen der umfassenden Lösungskompetenz verkündet. Gleichzeitig wird die kontinuierliche Fertigung mit zahlreichen Kundenversuchen im Technology Center in Ennigerloh vorangetrieben. So soll die Feststoffproduktion in der Pharmaindustrie in neue Dimensionen vorstoßen.

„Alle jetzt sichtbaren Veränderungen sind Folge einer konsequenten, jahrelangen Entwicklung und nicht etwa die Abkehr von der bisherigen Strategie“, zeigen sich Geschäftsführer Tim Remmert und Inhaber Lorenz Bohle einig. „Wir gehen jetzt die nächsten wichtigen Schritte“, so Lorenz Bohle. Er sieht sowohl im erfolgreichen Generationswechsel als auch in der stetigen Weiterentwicklung der kontinuierlichen Verfahren eine gesunde Basis, um technologisch auch in Zukunft als mittelständischer Maschinenbauer im Wettbewerb mit globalen Konzernen bestehen zu können.

Workshop zur Kontinuierlichen Produktion im Technology Center

„L.B. Bohle hat sich durch die Kooperation mit Korsch und Gericke sowie mit den Universitäten HHU Düsseldorf, RWTH Aachen und der Rutgers University in New Jersey für die hohen Anforderungen der Automatisierung gerüstet“, erklärt Tim Remmert. Die modulare Kombination der einzelnen Maschinen und die Integration modernster Mess- und Analyseverfahren bieten für die individuellen Anforderungen der Pharmaindustrie optimierte Lösungen.

Über den aktuellen Stand der kontinuierlichen Verfahren und deren Vorteile konnten sich Kunden nicht nur auf der Interpack in Halle 17 am Stand B 43 und B 51informieren.

Vom 19. bis zum 21. September 2017 veranstaltet L.B. Bohle im Technology Center in Ennigerloh einen internationalen Workshop zur Entwicklung kontinuierlicher Verfahren in der pharmazeutischen Feststoffproduktion.

Anmeldung und mehr Informationen

Weitere Informationen:
www.continuous-production.com

 

Technology CenterContinuous processing starts here

Die modulare  kontinuierliche Anlage von L.B. Bohle erlaubt die Realisierung der drei wichtigsten Produktionsverfahren Direktverpressung, Feuchtgranulation und Trockenkompaktierung.

zum Technology Center

Service CenterVerlässliche Testreihen

Für die Entwicklung und das Testen von Maschinen und Verfahren steht im Service Center in Ennigerloh eine komplette pharmazeutische Produktionslinie zur Verfügung. Zudem werden regelmäßig Seminare und Workshops durchgeführt.

zum Service Center
TEST LINK