Wirbelschichtanlagen werden in der Pharmaindustrie seit Jahrzehnten eingesetzt. Durch Zugabe einer wässrigen oder alkoholischen Granulationsflüssigkeit, verdichtet man die Mischung von primären Trockenpulverteilchen. Dabei enthält die Flüssigkeit ein flüchtiges Lösungsmittel, das durch Trocknung entfernt werden kann. Lange Zeit dominierte bei Wirbelschichtanlagen das Top-Spray-Verfahren. Allerdings haben zuletzt Anlagen mit tangentialen Sprühdüsen immer offensichtlicher ihre Vorteile ausgespielt, so dass das Top-Spray-Verfahren mehr und mehr abgelöst wird. Zum Wirbelschicht-Granulationsangebot von L.B. Bohle zählen dabei sowohl F&E-Anlagen für kleine Produktionsmengen als auch Anlagen für den Produktionsmaßstab.


Granulation mit dem Bohle Wirbelschichtgranulierer

Mit dem Bohle Uni Cone BUC® Verfahren optimiert L.B. Bohle die Technologie der Wirbelschichtverfahren. Der patentierte Bohle Uni Cone BUC® ist ein speziell geschlitzter Anströmboden mit einem konisch geformten Verdrängungskonus. Diese Konstruktion ermöglicht eine vollständige Fluidisierung der Partikel. Diese tangentiale Partikelbewegung gewährleistet somit ein gleichmäßiges Befilmen , z.B. von Pellets, ohne Zwillingsbildung. Da die fluidisierten Partikel oder Granulate tangential in einer relativ geringen Fluidisierungshöhe bewegt werden, ist kein hohes Ausdehnungsvolumen notwendig. Dadurch verringert sich die Einbauhöhe der Anlage. Kosten und Produktionsfläche werden eingespart.

Mindestens sechs Filterelemente des BFS, die getrennt voneinander gereinigt werden können, stellen sicher, dass der Luftstrom durch das Produktbett nicht unterbrochen wird.

Trocknen, Granulation und Coating ohne Umbauten möglich
Ein weiterer Vorteil der tangentialen Bauweise von L.B. Bohle ist es, dass Granulation, Coating und Trocknung in einer Anlage ohne Umbauten erfolgen können.

Für den Trocknungsprozess kann das Wirbelschichtsystem BFS mit einem Online-Feuchtigkeitsmesssystem in NIR-Technologie (ähnlich der Infrarot-Analyse) ausgestattet werden. Diese Innovation erlaubt eine präzise und reproduzierbare Bestimmung der aktuellen Feuchtigkeit während des Granulations- und Trocknungsprozesses.


Vorteile des Bohle Wirbelschichtgranulierers

  • vollständige Fluidisierung der Partikel
  • gleichmäßiges Befilmen, keine Zwillingsbildung
  • Druckstoßfestigkeit von bis zu 12 bar optimale Voraussetzung für Containment-Anwendungen,
  • Integration von PAT, NIR und WIP
  • patentierte Filterreinigung – patentierter Diffusor
  • elektrisch angetriebene Filterabsenkung
  • einfache Entnahme des Anströmbodens
  • geringe Einbauhöhe, effizientere Raumnutzung

Bohle Wirbelschichtgranulierer Bildergalerie

previous arrow
next arrow
Full screenExit full screen
previous arrownext arrow
Slider

Technische Merkmale: Bohle Wirbelschichtgranulierer

BFS Baureihe BFS 30 BFS 60 BFS 120 BFS 240 BFS 360 BFS 480
Anzahl Prodfuktfiltersäcke 4 6 6 9 12 10
Ungefähre Höhe des Fluid Bed [mm] 1980 2930 3600 3920 4570 4990
Anzahl der Düsen (Tangentialspray) 1 2 3 4 5 6
Steuerung PLC controlled, Touchpanel operated

Verfügbare Varianten des Bohle Wirbelschichtgranulierers

  • Bohle Fluid Bed System BFS 3
  • Bohle Fluid Bed System BFS 30
  • Bohle Fluid Bed System BFS 60
  • Bohle Fluid Bed System BFS 120
  • Bohle Fluid Bed System BFS 240
  • Bohle Fluid Bed System BFS 360
  • Bohle Fluid Bed System BFS 480

Ihr Ansprechpartner für Bohle Wirbelschichtgranulierer

Joachim Kraft

Gebietsverkaufsleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 2524 - 93 23 0
 



Produktbroschüren ansehen

Kontinuierliche ProduktionStarten Sie Ihre Kontinuierliche Produktion mit QbCon

Kontinuierliche Feuchtgranulation und kontinuierliche Trocknung

Die modulare kontinuierliche Produktionsanlage QbCon® ermöglicht die Produktion filmgecoateter Tabletten über eine Direktverpressung, Feucht- oder Trockengranulation.

L.B. Bohle QbCon® : Vom Pulver zur gecoateten Tablette!

Testen Sie QbCon® - zum Technology Center

Komplette FeststoffproduktionTesten Sie unsere Anlagen im Service Center

Pharmazeutische Feststoffproduktion
Für die Entwicklung und das Testen von Maschinen und Verfahren steht im Service Center in Ennigerloh eine komplette pharmazeutische Produktionslinie zur Verfügung. Zudem werden regelmäßig Seminare und Workshops durchgeführt.

zum Service Center