Blogtext

Metformin-Aufbereitungs-Station zur Tablettenproduktion

Metformin-Aufbereitungsstation

Tablettenproduktion mit Metformin: Kombination aus Klumpenbrecher und konischer Siebmühle BTS

Bei der Herstellung fester oraler Darreichungsformen nimmt die Trockengranulation eine bedeutende Rolle ein. Die Eigenschaften der resultierenden Partikel werden entscheidend von der Formulierung und Verfahrensauswahl beeinflusst. Im Praktikum Trockengranulation wird der grundsätzliche Zusammenhang zwischen Formulierung, Granulationsprozess und Eigenschaften des Granulats vorgestellt. In einem optimalen Mix aus Theorie und Praxis werden Informationen vermittelt, die für ein tieferes Verständnis dieses Produktionsprozesses notwendig sind.

Bei der Behandlung der nicht insulinabhängige Zuckerkrankheit Typ-2-Diabetes und bei Adipositas wird Metformin (chemisch 1,1-Dimethylbiguanid) zur Senkung des Blutzuckerspiegels eingesetzt und ist damit eines der wichtigsten Medikamente. Metformin senkt den Blutzuckerspiegel, indem es auf mehreren Wegen in den Glukosestoffwechsel eingreift so wird die Zuckerfreisetzung aus der Leber gemindert und die Insulinempfindlichkeit der Körperzellen verbessert.
Metformin ist preiswert in der Herstellung und wird in großen Mengen benötigt. Seit langem ist es als Standard-Medikament gegen Typ-2-Diabetes anerkannt und die Nachfrage ist weltweit hoch. So gibt es allein in Deutschland sieben Millionen an Diabetes erkrankte Menschen, von denen 90 % der Betroffenen an Typ-2-Diabetes leiden.

Metformin-Aufbereitungsstation für effiziente Produktion
Mit der neuen Metformin-Aufbereitungsstation ermöglicht L.B. Bohle eine effiziente und großvolumige Verarbeitung von Metformin. Die mobile Station zerkleinert, entklumpt und siebt das Metformin, um es dann per Vakuum in die daneben positionierte Wirbelschichtanlage BFS zu transferieren.
Das Rohmaterial liegt in Form von festen Blöcken vor, wird vom Bediener manuell ausgepackt und auf einer Hubvorrichtung in ergonomischer Höhe platziert. Mittels bequemer Steuerung am HMI wird die Plattform mit dem Produkt angehoben und der Metformin-Block wird der Zerhackereinheit zugeführt. Eine vollständige Staubabsaugung ist jederzeit über eine Absauganlage gewährleistet.

Flexibler Einsatz durch verschiedene Siebeinsätze
Direkt unter der Häckseleinheit ist ein Bohle-Turbo-Sieb (BTS) angeschlossen, dass die zerkleinerten Metformin-Blöcke siebt. Verschiedene Siebeinsätze mit unterschiedlichen Durchmessern sind dabei einsetzbar.
Am Auslass des BTS ist ein Saugschuh angeschlossen, der eine Verbindung zum Vakuumtransfersystem des Bohle Wirbelschichtsystems herstellt.

Vorteile auf einem Blick

Kompakte Bauweise – durch Fahrgestell mobil einsetzbar
Bequeme Bedienung der Maschine per HMI. Zur Beschickung ist lediglich ein Bediener notwendig.
Schnelles Entpacken der Metformin-Blöcke in ergonomischer Höhe
Kurzer Produktions-Zyklus – ca. 40 Sekunden

Jetzt weitere Informationen anfragen

Schnelle Demontage zur Reinigung. Für die vollständige Demontage von Einlauftrichter und Zerhacker wird eine Hubsäule benötigt.
Hohe Flexibilität durch den Einsatz verschiedener Siebeinsätze
Integrierter Vibrator bzw. Klopfer
Inspektion des Prozesses – freie Sicht in den Einlauftrichter und auf den Zerhacker

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

+49 (0) 25 24 93 23-0
info@lbbohle.de

Zur Kontaktseite